[M] Dudeck

Der Tempel der Kunstfertigkeit

Eröffnungsperformance zur Equinoxe, 22. September 2019
Ausstellung, 22. September – 20. Oktober 2019

 

Hirschgeburt, 2019 © [M] Dudeck
Hirschgeburt, 2019 © [M] Dudeck
Befreier, Zeichnung für Glasmalerei eines Fensters, 2019 © [M] Dudeck
Befreier, Zeichnung für Glasmalerei eines Fensters, 2019 © [M] Dudeck
Gebärgrab, Zeichnung für die Glasmalerei eines Fensters, 2019 © [M] Dudeck
Gebärgrab, Zeichnung für die Glasmalerei eines Fensters, 2019 © [M] Dudeck
Befreier, Zeichnung, 2019 © [M] Dudeck
Befreier, Zeichnung, 2019 © [M] Dudeck
Hirsch, Zeichnung für ein Comic-Buch, 2019 © [M] Dudeck
Hirsch, Zeichnung für ein Comic-Buch, 2019 © [M] Dudeck
Seite für ein Comic-Buch, 2019 © [M] Dudeck
Seite für ein Comic-Buch, 2019 © [M] Dudeck
Seite für ein Comic-Buch, 2019 © [M] Dudeck
Seite für ein Comic-Buch, 2019 © [M] Dudeck
Der Tempel der Kunstfertigkeit, Poster, 2019 © [M] Dudeck
Der Tempel der Kunstfertigkeit, Poster, 2019 © [M] Dudeck
Der Tempel der Kunstfertigkeit, Entwurf für ein Handy-Icon, 2019 © [M] Dudeck
Der Tempel der Kunstfertigkeit, Entwurf für ein Handy-Icon, 2019 © [M] Dudeck

[M] Dudeck gründete eine queere Religion, die er den Virus der Religion nennt. Er wurde mittlerweile in 25 Ländern weltweit performt, projiziert und ausgestellt und obwohl die religiöse Fiktion selbst auf performativen Wiederholungen basiert, hat sich der Virus erst durch das Digitale verbreitet und religiöse Vorstellungen mit verschiedensten Knotenpunkten im globalen Dorf aktiviert. Durch das World-Wide-Web reproduzierte sich seine Praxis und durch die sozialen Medien und die Google Archive, in denen Pilger den iCons folgen können, wurde sie befruchtet. Aufgrund eines Avatars kann das Publikum dauerhafter Gegenwärtigkeit in Form einer skulpturalen, künstlichen Präsenz begegnen wie auch als digitale zeremonielle Performance. Der Tempel der Kunstfertigkeit ist folglich der sakralen Erfindung und Konstruktion von Kunstfertigkeit durch digitale Memes auf dem Weg zu einer breiteren Erkundung des Glaubens im Zeitalter des Postfaktischen gewidmet.

 

Diese Website benutzt Cookies um eine bestmögliche Darstellung der Seiteninhalte zu garantieren.